Elsternerfassung 2020

Eine erste umfangreiche Erfassung von Elsternnestern und vorkommender Elstern in 134 ländlichen Orten und den drei Städte Güstrow, Krakow am See und Laage. des Altkreises Güstrow erfolgte im Frühjahr 2019 vor dem Laubaustrieb der Bäume und Büsche vom März bis Mai. In 19 kontrollierten Orten verliefen die Kontrollen negativ, hier befanden sich keine Nester und wurden auch keine Elstern beobachtet. Ohne Kontrolle blieben 47 Orte. – Eine Auswertung der Erfassungs-ergebnisse von 2019 finden Sie in unserer Rubrik <Ornithologie> <Aufsätze>.

Für 2020 ist eine Fortsetzung der Erfassung von Elstern vorgesehen. Dabei sollte als Zielstellung auch die Kontrolle von Hecken in der freien Landschaft einbezogen werden. So könnte eine flächenbezogene Aussage über eine gegenwärtige Abundanz (Brutdichte) möglich werden. 

Bei der Erfassung von Elstern ist jede Hilfe von Leuten außerhalb der Fachgruppe erwünscht. Den schwarz- weißen Vogel mit dem langen Schwanz kennt wohl jeder und die Nester von Elstern mit einem Dach sind eindeutig dieser Art zuordenbar.

Elstern bauen üblicherweise in ihrem Revier mehrere Nester, so dass nicht sofort aus der Anzahl der Nester in einem Ort auf die Brutpaarzahl geschlossen werden kann. So wäre es wichtig, die Abstände von Nestern untereinander zu schätzen. Für eine weitere Auswertung sind auch Angaben zur Baum- oder Strauchart sowie die geschätzte Nesthöhe wünschenswert.

Einen Erfassungsbogen können Sie hier herunterladen: Elsternerfassung 2020.pdf

Die Ergebnisse der Erfassung von 2019 sind in nachfolgender Karte dargestellt.